Während der Ausbildung ins Ausland?

Junge Frau in New York am Times Square lächelt mit Daumen nach oben in die Kamera.
© ilovemayorova Depositphotos

Ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung kann eine tolle Möglichkeit sein, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und seine Fähigkeiten zu verbessern. Es gibt jedoch auch einige Vor- und Nachteile, die man berücksichtigen sollte, bevor man sich für ein solches Abenteuer entscheidet.

Was sind die Vorteile, wenn man während der Ausbildung ins Ausland geht?

Zu den Vorteilen gehört zum Beispiel, dass man eine neue Kultur kennenlernen und seine Sprachkenntnisse verbessern kann. Man lernt, sich in einem neuen Umfeld zurechtzufinden und wird dadurch selbstständiger und offener für neue Herausforderungen. Zudem kann man im Ausland oft auch spezifische Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben, die in der Heimat nicht verfügbar wären. All das kann sich später positiv auf die Karriere auswirken und einem im Berufsleben Vorteile verschaffen.

Und was sind mögliche Nachteile?

Allerdings gibt es auch einige Nachteile. Zum Beispiel kann es schwierig sein, sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden und man kann Heimweh bekommen. Auch die Kosten für einen Auslandsaufenthalt können hoch sein, und man muss sich eventuell um eine Unterkunft und ein Visum kümmern. Zudem kann es auch sein, dass man während des Auslandsaufenthalts in der Ausbildung weniger Fortschritte macht als in der Heimat, da man sich mit einer neuen Sprache und Kultur auseinandersetzen muss.

Das solltest Du für einen Auslandsaufenthalt mitbringen:

Um einen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung zu absolvieren, sollten Auszubildende bestimmte Anforderungen erfüllen. So ist es wichtig, dass man ein gewisses Maß an Selbstständigkeit mitbringt und sich schnell in neue Umgebungen einfinden kann. Auch gute Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenz sind von Vorteil. Darüber hinaus ist es wichtig, dass man sich rechtzeitig um alle Formalitäten kümmert, wie z.B. um ein Visum und eine Unterkunft im Ausland.

Insgesamt kann ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung eine tolle Erfahrung sein, die einem viele Vorteile bringt. Allerdings sollten Auszubildende auch die Nachteile und die Anforderungen, die damit einhergehen, im Blick behalten, um eine informierte Entscheidung treffen zu können.

Wann ist der beste Zeitpunkt dafür?

Die Frage, wann es zeitlich am sinnvollsten ist, ins Ausland zu gehen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel von der Dauer der Ausbildung, den Anforderungen des Ausbildungsbetriebs und den persönlichen Zielen des Auszubildenden. In der Regel empfiehlt es sich jedoch, einen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr zu planen. Zu diesem Zeitpunkt hat man bereits einige Erfahrungen in der Ausbildung gesammelt und kann das im Ausland Erlernte später im Betrieb anwenden.

Beliebte Orte, um eine zeitlang ins Ausland zu gehen:

Beliebte Orte für einen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung sind insbesondere englischsprachige Länder wie Großbritannien, Irland, Australien oder Kanada, aber auch europäische Länder wie Spanien, Frankreich oder Italien sind sehr beliebt. Beliebte Ziele sind in der Regel solche, in denen man seine Sprachkenntnisse verbessern kann und die eine interessante Kultur sowie eine gute Infrastruktur für Auslandsaufenthalte bieten.

Grundsätzlich ist es auch möglich, die Ausbildung komplett im Ausland zu absolvieren. Hierfür gibt es spezielle Programme und Angebote, die von Unternehmen oder Bildungseinrichtungen angeboten werden. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass die Ausbildung im Ausland möglicherweise nicht den Anforderungen des Heimatlandes entspricht und es Schwierigkeiten geben kann, die Ausbildung später in Deutschland anerkennen zu lassen. Vor einer solchen Entscheidung sollte daher unbedingt eine umfassende Beratung in Anspruch genommen werden.

Insgesamt kann ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung eine tolle Erfahrung sein, die einem viele Vorteile bringt. Allerdings sollten Auszubildende auch die Nachteile und die Anforderungen, die damit einhergehen, im Blick behalten, um eine informierte Entscheidung treffen zu können.

icon-angle icon-bars icon-times

Ich hab' da mal eine Frage!

Nimm zu uns Kontakt auf. Wie können wir Dir helfen?

=

Unsere Staffelpreise

bis 9 Mitarbeiter 499,-/589,-
bis 19 Mitarbeiter 659,-/775,-
bis 49 Mitarbeiter 999,-/1.175,-
bis 99 Mitarbeiter 1.599,-/1.880,-
bis 149 Mitarbeiter 2.399,-/2.825,-
bis 399 Mitarbeiter 2.999,-/3.525,-
bis 999 Mitarbeiter 3.699,-/4.350,-
über 1.000 Mitarbeiter indiv. Angebot

m80 Jobstarter News

Du wünscht Dir weitere Informationen von uns, welche Möglichkeiten Du als Unternehmen auf m80 Jobstarter hast? Melde Dich gerne telefonisch unter 08025 99708 0 oder nutze einfach das Kontaktformular!

Schritt 1 von 2